Die Initiative Furnier und Natur e. V. (IFN) veröffentlicht Erklär-Film, der zeigt, wie aus einem Baum Furnier gemacht wird.

Screenshot des IFN-Films „So wird Furnier hergestellt“. Foto: IFN
Der neue Animationsfilm der IFN zeigt anschaulich, wie aus einem Baum Furnier hergestellt wird. "Unser neuer Erklärfilm visualisiert leicht verständlich die Furnierproduktion und erläutert, warum das Naturmaterial einen Beitrag zum Klimaschutz leistet“, so die IFN-Geschäftsführerin Ursula Geismann. Gezeigt wird in dem neuen Film die gesamte Bandbreite der Furnierherstellung: angefangen mit der Suche nach dem „richtigen“ Baum über die Entrindung, die Ablängung sowie das Messern oder das Schälen der Baumstämme bis hin zum Trocknen der dünnen Furnierblätter. „Aus einem Baum kann man je nach Umfang bis zu 5.000 Quadratmeter Furnier herstellen, weil das Naturmaterial extrem dünn ist“, weiß Geismann zu berichten.
Furniergeschichten 
Mit den feinen Furnierblättern lassen sich Küchenfronten und Möbel hochwertig veredeln oder Lifestyle-Gegenstände wie Kiteboards oder Taschen individuell in Szene setzen. Viele faszinierende Einsatzmöglichkeiten des Naturmaterials werden in der IFN-Kampagne „FurnierGeschichten“ in kurzen Videos gezeigt (www.furniergeschichten.de). 

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.