Auch im Holzingenieurbau macht sich der Klimawandel bemerkbar: Holzbau-Spezialisten müssen wesentlich häufiger mit Hartholz arbeiten.

Der Aufsatz des TBSkompakt-Bohrsystems hat eine integrierte Luftühlung. Foto: Züblin

Für Zimmereien und Holzbaubetriebe hat Züblin Timber daher das TBSkompakt-Bohrsystem entwickelt. Das System eignet sich speziell zum Vorbohren von Holzbauschrauben in Laubhölzern bzw. Buchenfurnierschichtholz oder bei geringen Schraubabständen in Brettschichtholz. Der Aufsatz, der auf handelsüblichen Akkuschraubern verwendet werden kann, ermöglicht laut Angaben von Züblin ein tiefes, präzises und gerades Bohren.

Dank einer integrierten Luftkühlung bleibe das Bohrgerät länger einsatzfähig und scharf, der luftgeführte Spankanal sorge für leichtgängiges, kräfteschonendes Bohren. Bis zu 1.200 mm tiefe Bohrungen seien mit dem System möglich, so Züblin. Im Gegensatz zu herkömmlichen Bohrern müsse außerdem nicht ausgespannt werden: Ein Absetzen des Bohrers zum Entfernen der Bohrspäne aus dem Bohrloch werde überflüssig. (cst)

Züblin Timber

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.